Startseite
Einführung
Neu
Aktuell
Normalspur 1
Normalspur 2
Normalspur 3
Schmalspur 1
Schmalspur 2
Schmalspur 3
Schmalspur 4
Strassenbahn 1
AAG
AF
BVB
CCB
CCR
ESZ
Strassenbahn 2
Strassenbahn 3
Strassenbahn 4
Strassenbahn 5
Dienstbahnen
Werkbahnen 1
Werkbahnen 2
Anhang 1
Anhang 2
Links
Kontakt
Impressum
Rückblick
   
 




Ce 2/2  4  in Flüelen.      1912                                                       Foto  BBC



Flüelen liegt am südlichen Ende des Vierwaldstättersee.



Obschon auch Altdorf eine eigene, wenn auch abseits des Ortes liegende Station an der Gotthardbahn besitz, war die zentrale Umsteigestation mit Schnellzugshalten Flüelen. Hier endeten die Schiffskurse von Luzern und nahmen mehrere Postkurse ihren Anfang. In Altdorf hielten jedoch nur die Personenzüge so dass sich die Altdorfer ebenfalls nach Flüelen ausrich-teten. Es verwundert daher nicht dass schon bald einmal Projekte für eine Strassenbahn zwischen Flüelen und dem Hauptort Altdorf auftauchten.

Nachdem die Linienführung  keine grossen Diskussionen entfachte, konnte die Strassenbahn nach kurzer Bauzeit 1906 eröffnet werden. Das Tram fand bei den Einheimischen und Touristen gute Aufnahme und die Frequenzen waren entsprechend. Bis zu 60 Kurspaare täglich wurden ausgeführt. Erstaunlich war dass bis zur Betriebsumstellung in den allermeisten Jahren eine Dividende ausbezahlt werden konnte. Demgegenüber wurde die Trambahn technisch nie erneuert, sieht man vom Umbau der ursprünglich offenen Personenwagen in geschlossene ab. Auch hier brachte die dringend nötige Bahnsanierung die Frage auf den Tisch, Tram oder Bus. 1951 war dann die Frage entschieden, das Tram trat ab, der Bus übernahm.



Da die Gotthardbahn eine niveaugleiche Kreuzung ihrer Gleise durch das Tram ablehnte, musste die Tramstation Flüelen auf der östlichen Seite des Bahnüberganges vorgesehen werden. Das bedingte einen kurzen Fussmarsch zwischen Bahn oder Schiff und Strassenbahn. Nach durch-queren des Ortes erreichte das Tram die Gotthardstrasse und folgte dieser in Randlage bis Altdorf. Am Dorfeingang wurde das dreiständige Depot passiert und schon bald war der Endpunkt Altdorf unmittelbar am Telldenkmal erreicht. Ausser dem Depotgebäude wurden keine Hochbauten erstellt.  Die Strecke wies keine nennenswerten Kunstbauten auf.

Die Fahrzeit betrug 12 Minuten.

Streckenskizze                                                                      map.search.ch



An Hochbauten gab es einzig das Depotgebäude in Altdorf. Es wurde zur Busgarage umgebaut und wird noch heute benutzt. Sonst gibt es vom Altdorfer Tram nichts mehr zu sehen.



Betriebsaufnahme Strecke:                                                
Altdorf - Flüelen             25.08.1906              
Betriebseinstellung Strecke:
Altdorf - Flüelen             26.03.1951
Streckenabbruch           anschliessend
Ersatzbetrieb                 Bus
Streckenlänge                      3,1  km
Strassenstrecken                      3,1  km
Spurweite                    1000  mm
Kleinster Kurvenradius                        25  m
Grösste Neigung                    31  0/00
Anzahl Weichen                   9
Anzahl Stationen und Haltestellen                   7
Tiefste Station         (Flüelen)                436  m.ü.M.
Höchste Station       (Altdorf)                461  m.ü.M.
Depot / Werkstätte               Altdorf
Anzahl Tunnel                 ----
Anzahl Brücken  (über 2 m Länge)                 ----    (eigene)
Betriebsart             Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab             Eröffnung
Stromsystem            Gleichstrom
Spannung                        600  V
Personalbestand                   12
Beförderte Personen    1907               184 369
Beförderte Personen    1950               305 465
Beförderte Güter         1907                           27  t 
Beförderte Güter         1950                          73  t
Anzahl Kurspaare    Sommer                   60
                           Winter                   36
Kupplungssystem             Trompete
Bremssystem  elektr. Bremse / Handbremse
Stromabnehmer                Panto
Fahrzeugbreite                 2,10  m
Anstrich der Personenfahrzeuege                 gelb
Höchstgeschwindigkeit                  30  km/h




Triebfahrzeuge

Typ       Nr.    Baujahr   Lieferfirmen  Länge    GewichtLeistungPlätzeBemerkungen
   m    t   PS   2
Ce 2/2  1  1906MAN/Alioth  9,50   10   60  201951  Abbruch
Ce 2/2  2  1906MAN/Alioth  9,50   10   60  201951  Abbruch
Ce 2/2  3  1906MAN/Alioth  9,50   10   60  201951  Abbruch
Ce 2/2  4  1906MAN/Alioth  9,50   10   60  201951  Abbruch

Personenwagen

Typ     Nr.     Baujahr   Lieferfirmen  Länge    GewichtPlätze   Bemerkungen
    m    t    2
C  10   1906MAN   8,50    5   211951  an TB
C  11   1906MAN   8,50    5   211951  an TB

Güterwagen

Typ     Nr.     Baujahr    Lieferfirmen  Länge    GewichtLade- Bemerkungen
    m    tgewicht t  
L  20   1906MAN   5,25    4      51951  an TB




Name                       Bahn km    Höhe m.ü.M. HG   NG   DW 
Flüelen SBB      0,0       436  2 
Rudenz      0,2        *  1
Flüelen Oberdorf      0,5        *  1
Moosbad      1,6        *  2
Spitalplatz (Depot)      2,5        *  1  3  1
Kirchenplatz      2,9        *  1
Altdorf      3,1      461  2  


HG   =  Hauptgleis
NG =Nebengleis
DW =Depot / Werkstätte




Ce 2/2  4  wartet in Flüelen.                                                        Archiv  SVEA
Der Ce 2/2  3 mit abgestelltem C 2 in Flüelen. 1949                       Foto  P. Willen
Die Endstation Flüelen. Im Hintergrund die Strecke der Gotthardbahn und der
Vierwaldstättersee.     1949                                                      Foto  P. Willen
Endstation Flüelen mit dem Bahnübergang der Gotthardbahn.  1947  Foto  H.U. Würsten
In Flüelen kurz vor der Betriebsumstellung.                                     Archiv  SVEA
In den engen Gassen von Flüelen.   1949                                     Foto  P. Willen
Das dreigleisige Tramdepot bei Altdorf.  1947                           Foto  H.U. Würsten
In den Strassen von Altdorf.    1947                                     Foto  H.U. Würsten
Endstation Altdorf, Blick Richtung Flüelen.                            Sammlung  P. Willen
Endstation Altdorf mit Telldenkmal.                                        Foto  H.U. Würsten
Kolorierte Postkarte vom Hauptplatz Altdorf.                         Sammlung  P. Willen
Kolorierte Postkarte mit der Endstation Altdorf.                      Sammlung  P. Willen
Der Ce 2/2  1  im Werkareal der MAN.    1906                                   Foto  MAN
Die Motorwagen wurden abgesehen vom Ersatz des Lyrabügels durch einen Panto
keinen grössern Umbauten unterzogen.                                      Foto  P.Willen
Der C 10  im Werkgelände der MAN. Das Fahrzeug wurde als offener Sommerwagen
geliefert und erst später zum geschlossenen Wagen umgebaut.  1906    Foto  MAN
So präsentierte sich der C 11 nach dem Umbau.                      Foto  H.U.Würsten
Der L 20  vor der Ablieferung bei MAN.     1906                                  Foto  MAN



Das zur Busgarage umfunktionierte ehemalige Tramdepot in Altdorf.    2009
Das ehemalige Tramdepot. Blick Richtung Flüelen.      2009
Die heutige Busgarage von der Rückseite. Während des Trambetriebes gab es auf dieser Seite keine Tore.
Alle Fotos:       J. Ehrbar                                                Juni  2009



                                  



Aufgehobene Bahnen in der SchweizVRS Verlag
Schweiz. Eisenbahnstatistik  1907                 Amt für Verkehr
Schweiz. Verkehrsstatistik    1950Amt für Verkehr
Schienennetz SchweizAS Verlag


 
   
Top